Spielbericht
Füchse Berlin Reindf.   vs.   Alte Herren Ü32

23.09.2018

Gentlemen Team - der zweite Versuch und der erste Erfolg gegen die Füchse

Füchse Berlin Reindf.

Füchse Berlin Reindf.

21 - 27
SG OSF Berlin

Alte Herren Ü32

Morgens um kurz vor neun Uhr aufm Sonntag. Keine Feierei im Berghain, dafür aber ordentlich Betrieb im Place Moliere. Um 8.59 Uhr die Nachricht von Witti, er fahre langsam los, Treffpunkt 9 Uhr.

In der Folge trudelten dann aber die kinderreichen Gentlemen samt Anhang doch noch verhältnismäßig pünktlich ein.

Koordiniertes Einlaufen um halb zehn, während auf der Gegenseit gerade 5 Figuren versammelt waren.

Vergeblich suchte man auch die Namen Schücke und nochmal Schücke, aber auch so wurde es auf Seiten der Gastgeber langsam voller.

So konnte die Gaudi um zehn Uhr dann Fahrt aufnehmen.

Tat sie auch, leider in die falsche Richtung. Die Alten Herren hatten am Vorabend zu viel 1. Männer geschaut und taten es ihnen nach: 0:5 nach 7 Minuten. Dann der Anschlusstreffer durch einen 7 Meter von Jörg R. Wenn das nach dem vorhergegangenen Spiel kein Startschuss war!

Zack, waren die Gentlemen auf Betriebstemperatur und legten noch 5 nach, um erstmalig in Führung zu gehen.

In der Folge stabilisierte sich die Defensive im Zusammenspiel mit Herrn Danz im Tor, sodass man einen Vorsprung von maximal 4, zur Halbzeit dann allerdings wieder nur 2 Toren herauswerfen konnte.

Glücklicherweise übersah der Schiedsrichter, dass die OSF Herrschaften bei ihren Abwehraktionen und spektakulären Blocks wohl des Öfteren im Kreis agierten, unglücklicherweise übersah er nicht ein hartes Einsteigen von Philipp B. kurz vor der Halbzeit, sodass sich der Rückraum in Folge der glatt roten Karte in Hälfte 2 neu sammeln musste.

Dort hievte nun Sami seine Knochen aufs Parkett. 

Dieser brillierte zunächst mit einigen einfach zu guten Pässen, die so weit gedacht waren, dass der Empfänger bereits wieder an etwas anderes dachte, nahm dann aber Fahrt auf.

Im Zusammenspiel mit Herrn Pieper senior (aka dem Verräter) und verschiedenen weiteren Protagonisten entwickelte sich ab und an etwas, das verhältnismäßig nach Handball aussah, manchmal dann eben auch wieder weniger.

Jetzt im Tor in der zweiten Halbzeit Hexer Ritze, der sich mit mehreren Glanzparaden auszeichnen konnte.

Wie auch immer, die Messe war dann doch früher gelaufen als erwartet.

So konnte sich Marc noch einen Gegenstoß genehmigen, über dessen weiteren Verlauf hier lieber geschwiegen wird und Witti konnte seinen Treffer in der 60ten Minute auch noch erzielen, um den endgültigen Genickschlag zu verpassen und gleichzeitig seine Trefferquote schlagartig um sehr sehr viele Prozentpunkte erhöhen.

Am Ende ein 21:27 Auswärtssieg und die Gentlemen damit in der Spur, soviel bleibt festzuhalten.

Erst- und gleichzeitig für längere Zeit letztmalige Gelegenheit, sich diese unfassbar elegante und vor allem optisch überzeugende Truppe einmal in Farbe und in echt ansehen zu können, bietet sich kommende Woche: Am 30.09. um 17:15 in der Geisberghölle gegen die erfahrene Vertretung vom CHC. Im Anschluss pausieren die Alten Herren dann nämlich wie es sich gehört erst einmal schlappe 5 Wochenende, bis die Saison am 10.11. weitergespielt wird.

Dieses Highlight kann man sich daher gar nicht entgehen lassen!

Füchse Berlin Reindf. - SG OSF Berlin
21:27 (10:12)