Spielbericht
1. Frauen   vs.   Pro Sport 24

13.10.2018

Sieg im ersten Heimspiel aufgrund starker Schluss-Offenive

SG OSF Berlin

1. Frauen

29 - 24
Pro Sport 24

Pro Sport 24

Infolge mehrerer Spielverlegungen hatten wir unser 1. Heimspiel in der Saison 2018/2019 erst am 4. Spieltag in der Sporthalle Schöneberg am Sachsendamm.
Zu Gast war das Team von ProSport 24 Berlin, das mit breiter Brust antrat, letztes Spiel gegen Brandenburg-West 41:16, und weiter auf der Erfolgswelle schwimmen wollte.
Das wollten wir allerdings auch, motiviert durch den Auswärtssieg am vorhergehenden Wochenende bei der HSG Neukölln.

Der Spielverlauf war ähnlich - fiel doch die Entscheidung wieder erst in der Schulßphase des Spiels. Der Start gelang über 1:0 bis zum 3:1 auch wunschgemäss, doch ProSport hielt dagegen und lieferte ein starkes Spiel.  Ausgleich zum 3:3, Führung für uns bis 5:3, Ausgleich 6:6, erste Führung für die Gäst 6:7, so eng ging es geraume Zeit weiter, ehe dann ProSport durch Nachlässigkeiten in unserem Angriffsspiel zu schnellen Toren kam, was die Führung über 8:10 bis 11:14 bedeutete, Sophie mit ihrem Treffer erzielte den Halbzeitstand 13:14.

Auch in Halbzeit 2 sollte das Spiel lange Zeit so weiter gehen, kein Team konnte sich wirklich deutlich absetzen, die Gäste hatten zwar leichte Vorteile und konnten nach dem 14:14 unmittelbar nach der Halbzeitpause mit 14:15 in Führung gehen, doch wir blieben auf Schlagdistanz, liefen allerdings fast zu lange hinterher, in der 44. Minute betrug der Vorsprung der Gäste sogar 4 Tore (17:21).
In diseer Phase sprachen die Schiedsrichter 2 Zeitstrafen gegen uns aus, die doppelet Unterzahl blieb jedoch folgenlos, da Prosport einen Strafwurf nicht verwandeln konnte. Mit dem 21. Treffer für uns und hatten wir dann in Minute 50 den Anschluß wieder hergestellt, da ging noch was.

Doch erst in der 54. Minute gelang uns der umjubelte Ausgleich durch einen weiteren erfolgreich im gegnnerischen Tor unterbgebrachten 7m-Wurf, 24:24. Da war ein Ruck durch die Mannschaft gegangen, die Abwehr stand jetzt wieder sicher, liess kein Gegentor mehr zu, die Schlussoffensive liess keine Wünsche mehr offen, die Uhr zeigte Minute 59:04, Spielstand 27:24, als Trainer Waffenschmidt noch eine Auszeit nahm, danach gelangen uns noch 2 Treffer in Minute 59:22 und 59:34, das erste Heimpiel der neuen Saison war gewonnen - 29:24 der Endstand dieses Spiels, in dem alle Beteiligten starke Nerven brauchten.

Die Tore für unser Team erzielten:
 
Ilka Wiesner 11 (8/8 !), Alina Labenski 1, Kathrin Höhne 2, Carolina Wodetzki 1, Madeleine Kern 6, Franziska Rehmer, Laura Schnurstein, Antea Arndt 5, Carolin Friedrich 1, Sophie Hoffmann 2, im Tor gewohnt zuverlässig und uns im entscheidenden Moment im Spiel haltend: Marei Schmidt

Das nächste Spiel führt uns nach Brandenburg/Havel, wo wir am Sonntag, den 21.10 um 16:00 Uhr anwerfen, der Bus für die Fahrt steht um 12:30 Uhr auf dem Parkplatz am Sportcasino bereit.

 

 

 

SG OSF Berlin - Pro Sport 24
29:24 (13:14)