Spielbericht
TSV Rudow   vs.   1. Frauen

28.10.2018

SG OSF-Firstladies entführen 2 Punkte aus Rudow......

TSV Rudow

TSV Rudow

19 - 23
SG OSF Berlin

1. Frauen

Mit dem festen Vorsatz, den aktuellen Tabellenplatz zu verteidigen, ggf. noch zu verbessern fuhren wir am Sonntag nachmittag nach Rudow in die für einige ungewohnte Halle in der Elfriede-Kuhr-Strasse in Rudow. Die Spielbedingungen waren gut, der Hallenboden frisch gereinigt und daher gut bespielbar.

Mit reduziertem Kader, 11 Spielerinnen standen nur zur Verfügung, gingen wir entschlossen mit dem Ziel ins Spiel, an die guten Ergebnisse der letzten Spiele anzuknüpfen. Das Team des TSV Rudow hatte natürlich etwas dagegen und wollte seinerseits alles tun, um die unteren Tabellregionen zu verlassen.

Nun gut - das erste Tor der Begegnung konnten wir auf unserem Konto verbuchen (00:47), bis zum 3:3 in der 7. Minute konnte sich kein Team absetzen, das Spiel war auf beiden Seiten unruhig und wenig konstruktiv ehe wir dann unseren Rythmus fanden und uns Vorteile erarbeiten konnten.
Vom 3:3 auf 3:6, 5:8, 8:12 steuerten wir auf die Halbzeitpause zu, 10:15 - ein gutes Ergebnis, wenn auch die Spielführung verbesserungsfähig war.
Einige gute Möglichkeiten dazu hatten wir, konnten sie aber nicht in weitere zählbare Erfolge ummünzen.

In der zweiten Spielhälfte setzte sich die Gesamttendenz fort, allerdings hatten wir einige überzeugende Szenen, die Lust auf mehr machten, 10:18 in der 37. Minute, doch zunehmend ging der Druck im Angriffsspiel zurück, es wurde mehr quer als in die Tiefe gespielt, sodass die Heimmannschaft sich nicht lange bitten liess und sich bis zur 50. Minute auf Schlagdistanz heran kämpfte, 15:19.

Mit verbesserter Abwehrarbeit und erneut einer famosen Leistung von Marei im Tor, konnten wir die Rudowerinnen auf Distanz halten und hatten am Schluß des Spiels mit 19:23 gewonnen und die angestrebten 2 Punkte auf unserem Konto verbucht.
Viele Tore fielen durch vermehrte 7m-Entscheidungen, insgesamt 15, davon 7 für Rudow, 8 für uns, die von beiden Mannschaften je 5x zum Erfolg führten.

Am kommenden Samstag, 03.11. um 19:00 Uhr haben wir in der Sporthalle Schönberg aus der Spitzengruppe das junge Team vom Rostocker HC zu Gast, eine anspruchsvolle Aufgabe, die nur zufriedenstellend gelöst werden kann, wenn alle Top fit sind und über 60 Minuten 100% Leistung abrufen können.

In Rudow spielten:

Ilka 1, Alina R. 8 (3/4), Kathrin, "Calli" 3 (1/2), Marlene 2, Franzi, Änni 2, Laura 4, Caro 1, Sophie 2, im Tor Marei.

TSV Rudow - SG OSF Berlin
19:23 (10:15)