Spielbericht
HV GW Werder e.V.   vs.   1. Männer

03.11.2018

Auswärtspunkt in Werder!

HV GW Werder e.V.

HV GW Werder e.V.

27 - 27
SG OSF Berlin

1. Männer

Am vergangenen Wochenende waren wir zu Gast beim Tabellendritten, dem Grün-Weiß Werder. Nach der Derbyniederlage am letzten Spieltag gegen den VfV Spandau waren diesmal also wieder 2 Punkte auf dem Plan. Letztes Jahr konnten wir in einem packenden und spannenden Spiel die Partie für uns entscheiden. Uns war klar, dass das dieses Jahr nicht einfacher werden würde. Also gingen wir mit der entsprechenden Motivation und Fokussierung in das Spiel.

Beide Mannschaften waren gebeutelt von Verletzungen - neben unserem Langzeitverletzten Philipp Wieschollek, der mittlerweile wieder am Mannschaftstraining teilnimmt, fehlten uns auch Kapitän Marius "Mikkel Wesselo", Neuzugang Robert Schweitzer so wie der bisherige Stammtorhüter Patrick Petersen. Das Lazarett war also bis zum Anschlag gefüllt. Nun aber genug Quengeleien, kommen wir zum Spiel.

Wir starteten, anders als im so manch anderen Spielen in der Saison, gut in die Partie und so konnte Felix Wald in der 8. Minute bereits zur 4:2-Führung einnetzen. Die erste Halbzeit war geprägt von etlichen zwei Minutenstrafen und Spielunterbrechungen, die irgendeine Art von Spielfluss kaum zuließen. Wir ließen uns davon aber nicht aus der Ruhe bringen und kämpften im Angriff als auch in der Abwehr um jeden Ball. Während auf der Werderaner Angriffsseite das Spiel auf einen Spieler (Dominik Nehls) ankam, war es bei uns eine geschlossene Teamleistung in der ersten Halbzeit. Dennoch stand des zum Pausenpfiff 14:13 für die Hausherren. Ein Ergebnis mit dem man vorerst leben konnte, allerdings wäre ebenso eine knappe Führung möglich gewesen.

Die zweite Halbzeit fängt dort an, wo die erste aufgehört hatte. Es war ein enges Spiel, in der sich keine Mannschaft entscheidend absetzen konnte. Immer wieder hatten wir die Chance auf mindestens drei Tore davon zu ziehen, nutzten dann aber, wie so oft in der Saison, unsere Gelegenheiten vor dem gegnerischen Tor nicht. So kam es dazu, dass die Gastgeber 8 Minuten vor Schluss sogar mit einem Tor in Führung gingen. Unsere direkt darauffolgende Auszeit fruchtete, sodass wir uns einen 3:0-Lauf erspielen konnten. Wer dachte, dass eine zwei Tore Führung, 5 Minuten vor Ende in Überzahl reichen sollte, hatte sich geschnitten. Wir bekamen unnötigerweise zwei schnelle Gegentore und so kam es wie es kommen musste: Anderthalb Minuten vor dem Ende verwandelte Robert "Emre" Kohrs von der 7-Meterlinie zur 27:26 Führung, dazu kam eine 2 Minutenstrafe auf werderaner Seite. Spätestens jetzt waren die 2 Punkte zum Greifen nahe. Hätte Dominik Nehls nicht aus schier aussichtsloser Situation mit seinem 14. Treffer den Ausgleich erzielt. In den letzten verbliebenen Sekunden schafften wir es nicht den entscheidenden Siegtreffer zu landen. Der wieder einmal stark aufspielende Tizian Stark (never ending Wortspiel!) tankte sich zwar nochmals durch die Abwehr, doch der erneute 7m-Pfiff blieb unverständlicherweise aus. So blieb es für uns beim, im Nachhinein, unglücklichen Punktgewinn. Dennoch lässt sich auf der Leistung aufbauen und es war eine klare Steigerung zum letzten Wochenende.

Am kommenden Samstag steht die Auswärtsfahrt nach Stralsund an. Beim verlustpunktfreien Tabellenführer können wir also befreit aufspielen und für eine faustdicke Überraschung sorgen.

Lewin Harris, Hagen Wey, Tizian Stark (7), Felix Wald (5), Till Maximilian Bartels (4), Robert Kohrs  (4/4), Justus Neeb (2), Nils Moritz Weber (2), Jeremy Raffegeau (2), Hannes Werner (1), Matteo Werth, Maximilian von Rumohr, Philipp Cromm

HV GW Werder e.V. - SG OSF Berlin
27:27 (14:13)