Spielbericht
Pfeffersport   vs.   1. Frauen

10.11.2018

Mühsame Auswärtspunkte.....

Pfeffersport

Pfeffersport

27 - 28
SG OSF Berlin

1. Frauen

Mit dem denkbar knappsten Ergebnis haben wir vom schweren Auswärtsspiel in Prenzlberg bei Pfeffersport 2 Punkte mit gebracht.

Spanngung bis zum Schluss war garantiert, Pfeffersport hat bis zum Schluss das Spiel offen gehalten und mit variablem Angriffsspiel, das bestimmt wurde durch gekonnte Einzelaktionen, unsere Abwehr immer wieder vor Probleme gestellt.
Allerdings hatten wir einen sogenannten "gebrauchten" Tag erwischt, der mit dem letzten Heimerfolg gegen Rostock in der Vorwoche nur wenig zu tun hatte. Wurde der Gegner von uns unterschätzt ?
In der Besprechung vor dem Spiel wurde durch den Coach noch eindringlich davor gewarnt.

Der Start in die Begegnung verlief noch programmgemäß mit 0:1 und 0:2, ab dann wurde es eng und blieb auch so über die gesamte Spielzeit.
In der 4. Mimute konnte die Heimmannschaft ausgleichen, 3:3, dem folgten 3 Tore in Folge für uns zum 3:6, doch das hielt nicht lange, Pfeffersport hielt dagegen, kam über 5:6, 6:8 in der 18. Minute zum Ausgleich 8:8.

Knapp eine Minute danach das 9:8, wir konnten dann in Minute 24 durch 7m ausgleichen, 11:11, jedoch die Halbzeit-Führung für die Gastgeberinnen nicht verhindern. 14:12.

Die Kurzanalyse in der Pause sollte die Wende nach Wiederanpfiff bringen, doch in der Spielanlage änderte sich wenig. Unsere Abwehr war über weite Zeit zu wenig energisch und fand wenig Zugriff auf die beweglichen und schnellen Angreiferinnen der Heimmannschaft. Das Angriffsspiel lief auch nicht rund, Fehlpässe, technische Fehler und Fehlwürfe verhinderten, dass wir uns absetzen konnten und gaben Pfeffersport Gelegenheit, das Spiel offen zu halten.
Auch wenn die nicht überzeugenden Leistungen der Schiedsrichter für Unverständnis sorgten, hätte das unser Spiel nicht beeinflussen dürfen. Hätte...

Wie schon gesagt, die Partie blieb offen bis zum Schluss, kein Team konnte sich entscheidend absetzen, 16:16, 17:17, 18:18, 19:19 so ging es weiter, die Anspannung hielt bis zur 52. Minute, als Ilka mit zwei verwandelten Strafwürfen auf 23:25 stellte, 3 Minuten danach führten wir mit 24:27 und glaubten, nun endlich die Begegnung im Griff zu haben - Pfeffersport kam wieder heran, 26:27, Madeleine dann zum 26:28 ( 59. Minute) 30 Sekunden vor Schluss der Anschlußtreffer, den wir in Unterzahl hinnehmen mussten (rote Karte gegen uns nach 3. Zeitstrafe).

Abfiff 27:28 nach einem hart umkämpften Spiel mit dem besseren Ausgang für uns. ( Der 7. Sieg in Folge )

In der ausführlichen Analyse am Montag wird über die Schwachstellen zu reden sein, denn Ahrensdorf/Schenkenhorst am nächsten Samstag in der Pallasstrasse ist auch kein Selbstläufer. Anwurf ist um 18:00 Uhr.

Unser Team bei Pfeffersport:

Ilka 6 (4/4), Alina R. 5, Kathrin, Calli 5, Marlene 2, Madeleine 5, Franzi, Änni 2, Laura, Caro 2, Sophie 1, im Tor Marei.

Pfeffersport - SG OSF Berlin
27:28 (14:12)