Spielbericht
1. Männer   vs.   HV GW Werder e.V.

30.03.2019

3. Heimsieg in Folge!

SG OSF Berlin

1. Männer

29 - 24
HV GW Werder e.V.

HV GW Werder e.V.

Am vorangegangenen Wochenende hatte man den direkten Tabellennachbarn, den VfV Spandau, geschlagen und sich etwas Luft im Abstiegskampf verschafft. Dieses Wochenende gastierte der ersatzgeschwächte Grün-Weiß Werder in der Pallasstraße, der sich derzeit auf dem dritten Tabellenplatz befindet. Aber auch auf Schöneberger Seite fehlte das ein oder andere bekannte Gesicht. Man vermutete also ein Spiel auf Augenhöhe. Also direkt zum Spielgeschehen:

 

Das Spiel begann mit einer eher durchwachsenen Anfangsphase, in der wir über Philipp Cromm zwar das erste Tor markieren konnten, insgesamt aber viel zu viele technische Fehler produzierten und den Gästen einfache Abschlüsse über die erste und zweite Welle ermöglichten. Aber auch die Grün-Weißen ließen einige Chancen liegen und wollten nicht so richtig ins Spiel finden. So konnte sich in den ersten 15 Minuten keines der beiden Teams signifikant absetzen (7:7). In der Folge gelang es der Heimmannschaft ihre Unkonzentriertheiten weitestgehend abzustellen und sich über schnelle Tore erstmalig einen Zwei-Tore-Vorsprung zu erspielen (10:8). Man war nun endlich in der Partie angekommen und bestrafte die Unachtsamkeiten der Gäste, woran auch die daraus resultierende Auszeit des gegnerischen Trainergespanns nichts ändern konnte. Denn auch nach dem Timeout legte man den Fokus auf das eigene Spiel und fand die Lücken im gegnerischen Abwehrverbund. Schnelle Abschlüsse der Auswärtsmannschaft und letztlich auch das nötige Quäntchen Glück, sorgten für einen 16:12 Halbzeitstand und damit eine gute Ausgangsposition für den zweiten Durchgang.

 

In Hälfte zwei wurde nach einem missglückten Kempa-Versuch der Werderaner direkt auf 17:12 erhöht. Eine solide Abwehr gebündelt mit einer herausragenden Torhüterleistung von Hagen Wey, führte zu etlichen Ballgewinnen und schnelle Toren. Bis zum Stand von 24:15 in Minute 45 waren die Hausherren also voll auf Kurs. Durch eine offensive Deckung gelang es den Gästen aber, das Angriffsspiel der SG OSF zum stoppen zu bringen und den Rückstand zu verringern. Es entwickelte sich eine sehr hektische Partie, in der man viele Bälle auf Grund von technischen Fehlern verlor. Der Vorsprung war aber letztendlich groß genug, um das Spiel deutlich zu gewinnen. Für kleine Highlights sorgten noch Jonas Pate, der seine ersten beiden Treffer nach längerer Handballabstinenz markierte und A-Jugendlicher Eric Meyer der ebenfalls zweimal traf. Letzterer hat sich in seinem ersten Männerspiel drei Kisten erspielt und darf in nächster Zeit für die Beschaffung von Kaltgetränken sorgen. Herzlichen Glückwunsch! Den 29:24 Endstand setzte wie gewohnt Moritz Weber, der mit sechs Toren zwar bester Werfer des Spiels war, dennoch aber als einziger hinter den Erwartungen zurückblieb. Schade!

 

Am kommenden Samstag besucht, zum Dreifach-Heimspieltag, der Stralsunder HV unsere Sporthalle am Sachsendamm. Der scheinbar unbezwingbare Tabellenführer brachte den Schönebergern im Hinspiel mit einem 29:19 die wohl deutlichste Saisonniederlage ein, ließ aber letztes Wochenende beim MTV Altlandsberg zwei Punkte liegen. Es bedarf aber der maximalen Unterstützung jedes Einzelnen, um den Spitzenreiter zu schlagen. Also unterstützt das männliche Flaggschiff! Anpfiff ist um 18:30 Uhr!

 

Aufstellung: Jonas Pate (2), Lewin Harries, Philipp Cromm (4), Eric Meyer (2), Paul Müller, Hannes Werner, Tizian Stark (2), Robert Schweitzer (2), Moritz Weber (6/1), Philipp Wieschollek (4), Maximilian von Rumohr, Matteo Werth (3), Till Bartels (4), Hagen Wey

SG OSF Berlin - HV GW Werder e.V.
29:24 (16:12)