Spielbericht
1. Frauen   vs.   SV 63 Brandenburg-West

05.03.2016

Verdient gewonnen, doch nicht zufrieden.........

SG OSF Berlin

1. Frauen

32 - 28
SV 63 Brandenburg-West

SV 63 Brandenburg-West

Verdient gewonnen, weil nach anfänglichen Problemen die erste Halbzeit zeigte, daß wir auch dieses Spiel gewinnen wollten - unzufrieden, weil Halbzeit zwei geprägt war durch nachlassende Konzentration, Abstimmungsprobleme in der Abwehr und eine verbesserungswürdige Quote bei den Torwürfen in aussichtsreicher Position.

Nach verschlafenem Start, 1:3,  brachten wir das Ergebnis über 6:6 zur ersten Führung, 7:6, doch richtig rund lief es erst nach etwa 15 Minuten, wo wir über 12:9 14:11 den Pausenstand von 17:12 erreichten.
Jetzt sollte man davon ausgehen, daß Halbzeit zwei einen ähnlichen Verlauf nehmen würde, doch das gelang nur für etwa 10 Minuten, 21:16,  dann mehrten sich die Fehler bei uns und wir luden die Gäste aus Brandenburg ein, ihr Torekonto aufzufüllen und ihrerseits beim 23:23 den Ausgleich zu erzielen.
Über erhöhten kämpferischen Einsatz und die insgesamt 8 Tore von Vanesa, die die sich ihr bietenden Möglichkeiten im Spiel 1 gegen 1 gekonnt ausnutzte, übernahmen wir wieder die Führung und kamen über 28:25 zum Endstand von 32:28.

32 erzielte Tore, 10 davon durch schnelles Konterspiel, konnten zufrieden stellen, 28 Tore des Gegners waren zu viel und zum großen Teil auf individuelle Fehler in unserer Abwehr zurück zu führen.

Am kommenden Samstag um 20:00 Uhr bei der HSG Neukölln in der Halle am Buschrosensteig gilt es, an die gezeigten guten Aktionen anzuknüpfen und mit einem Erfolg zurück zu kommen.

 

SG OSF Berlin - SV 63 Brandenburg-West
32:28 (17:12)

Aufstellung:
Marei Schmidt (TW), Jannika Neeb (TW), Vanesa Secic (8), Katrin Hinz (5), Susanne Rutschow (4/1), Annedore Wiesner (4), Elena Gerspach (3), Katrin Höhne (3), Ilka Wiesner (2/1), Nadine Pagels (2), Tanita Priltz (1), Madlen Schäfer