Spielbericht
1. Männer   vs.   SV 63 Brandenburg-West

05.03.2016

Sieg gegen offensivstarke Brandenburger

SG OSF Berlin

1. Männer

31 - 26
SV 63 Brandenburg-West

SV 63 Brandenburg-West

Sieg gegen starke Brandenburger

Gegen den besten Aufsteiger der laufenden Saison wollten sich die Männer der SG OSF für die unglückliche Hinspielpleite revanchieren und konnten dies am Ende mit einem schwer erkämpften und etwas zu hoch ausgefallenen 31:26 auch tun.

Die Berliner kamen gut ins Spiel, ließen Ball und Gegner laufen und legten durch überlegte Abschlüsse auf der einen und eine starke Defensive auf der anderen Seite schnell einige Tore zwischen sich und den Gegner. Das starke Kreisläuferspiel der Gäste wurde in den Anfangsminuten komplett unterbunden, lediglich ein paar vereinzelte Würfe aus der zweiten Reihe oder 7-Meter fanden ihr Ziel. So lief das Spiel über die Zwischenstände 9:3 und 11:6 in geregelten Bahnen.

Ein stärker werdender Rückraum der Gäste, der den Schönebergern vor allem in Person von Kryszon und dessen unorthodoxer Spielweise Probleme bereitete, leitete einen Lauf der Brandenburger ein. Ungünstigerweise ließ man nun auch vorne einige Chance liegen oder nutzte nur halbe Chancen, sodass sich der Abstand zwischen beiden Teams bis zur Halbzeitpause auf nur 2 Tore verkürzte, Pausenstand 15:13.

Nach Wiederanpfiff vermochte es die SG nicht, in Unterzahl clever zu agieren, fing sich zwei schnelle Treffer, ohne selbst zu treffen, und drohte das Spiel aus der Hand zu geben. Man merkte der Mannschaft an, dass die Niederlage in der Vorwoche beim Tabellenführer ihre Spuren hinterlassen hatte. Glücklicherweise rührte die Deckung, als sie wieder in Gleichzahl war, direkt im Anschluss für ein paar Minuten Beton an, wodurch die Berliner ein paar Gegenstöße laufen und wieder ein paar Tore zwischen sich und Gegner legen konnten.

Und während die Gäste zwar im Angriff beständig gefährlich blieben, ihre Tore aus dem Rückraum erzielten oder gut über den Kreis spielten, schafften sie es nicht mehr, in der Deckung eine wirkliche Schippe draufzulegen, sodass der Abstand sich die restliche Spielzeit bei 4-5 Toren einpendelte. Am Ende des Spiels konnten sich die Berliner dann folgerichtig mit 31:26 durchsetzen und ihren kleinen Negativlauf in der Liga beenden.

SG OSF Berlin - SV 63 Brandenburg-West
31:26 (15:13)

Aufstellung:
Julien Groenendijk (TW), Marvin Rothe (TW), Justus Neeb (5/2), Quoc Cuong Le (5/1), Marius Wessel (4), Philipp Böttcher (4), Marcel Buchholz (3), Dorian Schnabel (3), Tobias Erdmann (2), Manuel Frank, Fabio Baumert