Hygieneregeln
Was bei unseren Heimspielen beachtet werden muss

Die SG OSF möchte bei seinen Heimspielen für Zuschauer grundsätzlich offen sein, weil wir –vor allem bei den Jugendspielen– Verwandte, Freundinnen und Freunde, andere Spielerinnen und Spieler, die zuschauen, als einen wichtigen Bestandteil des „Wir-Gefühls“ eines jeden Handballvereins ansehen. Für uns wäre ein Ausschluss dieses Zuschauerkreises ein herber Verlust, den wir nach besten Kräften vermeiden wollen.

Das kann aber nur funktionieren, wenn sich alle -Spieler, Betreuer, Schiedsrichter und Zuschauer- an das vom Handball-Verband Berlin veröffentlichte und für alle Vereine verbindliche Hygienekonzept halten.

Folgende Regeln sind bei unseren Heimspielen von allen am Spiel Beteiligten und von Zuschauern zu beachten:

  • Beim Betreten der Sporthalle müssen die Kontaktdaten hinterlassen werden
    Um diesen Prozess zu vereinfachen und um große Menschengruppen vor den Hallen zu vermeiden, kann man sich hier einen Kontaktbogen herunterladen und Zuhause ausfüllen und ausdrucken:
     Kontaktbogen (4-fach)
    In der Sporthalle müssen die ausgefüllten Kontaktbögen in eine verschlossene Box gesteckt werden.* Vor Ort wird es außerdem die Möglichkeit geben, sich statt dessen über einen QR-Code über das Web-Portal bzw. die App e-guest elektronisch zu registrieren.
    Wenn die Mannschaften nicht geschlossen in die Sporthalle gehen, muss eine Namensliste abgegeben werden.
  • In der Halle sind 1,5m Abstand zu halten
    Ausnahmen:
    • Die aktiv am Spiel Beteiligten auf und an der Spielfläche
    • Mitglieder des gleichen Hausstands untereinander
  • Es muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden
    Alle dürfen nur mit einem korrekt getragenem Mund-Nasen-Schutz die Halle betreten. Die Maske muss stets über Mund und Nase getragen werden, auch in den Gängen und in den Kabinen. Kunststoffvisiere sind als Ersatz nicht erlaubt. Der Mund-Nasen-Schutz darf nur von den aktiv am Spiel Beteiligten auf und an der Spielfläche und später zum Duschen abgesetzt werden.
  • Beim Betreten der Halle sind die Hände zu desinfizieren
  • Das Verzehren von Speisen und das Trinken aus offenen Behältnissen (Trinkbecher, nicht wiederverschließbare Flaschen) ist in der Halle nicht erlaubt
  • Die Benutzung von Blasinstrumenten und Klatschpappen ist untersagt
  • Die Anweisungen unserer Ordner sind verbindlich. Markierungen der Laufwege sollen überflüssig enge Begegnungen vermeiden und sind daher zu beachten.

Wer die Maske lieber unter der Nase trägt, um besser Luft zu kriegen, soll bitte von einem Besuch unserer Sporthalle Abstand nehmen. Unsere Heimspiele können jedoch alle per Liveticker verfolgt werden.

Wer sich nicht an die oben genannten Regeln hält, muss die Sportanlage auf Aufforderung der Ordner oder Funktionäre der SG verlassen.

Für unsere Sporthalle gibt es weiterhin ein paar zusätzliche Sporthallen-spezifische Regeln:

Louis-Zobel-Sporthalle (Geisbergstr.):

  • Es dürfen maximal vier Personen in einem Duschraum gleichzeitig duschen
  • Auf der Tribüne sollte die mittlere Sitzbankreihe zur Wahrung der Abstände und zum Durchlaufen frei bleiben
  • Es sind maximal 80 Zuschauer erlaubt unter Einhaltung oben genannter Abstandsregeln

Sporthalle Schöneberg (Sachsendamm):

  • Es dürfen maximal zwei Personen in einem Duschraum gleichzeitig duschen
  • Die Halle hat einen extra Sportlereingang. Durch den Sportlereingang dürfen nur Personen in den Hallenbereich eintreten, die auf dem Spielbericht eingetragen werden.
  • Es sind maximal 500 Zuschauer erlaubt unter Einhaltung oben genannter Abstandsregeln
  • Im Imbissbereich des Vorraums der Halle darf zum Essen der Mund-Nasen-Schutz abgenommen werden, wenn man sich an die Tische setzt. Hier ist auch das Trinken aus offenen Behältnissen erlaubt.

Lilli-Henoch-Sporthalle (Pallasstr.):

  • Es dürfen maximal vier Personen in einem Duschraum gleichzeitig duschen
  • Auf der Tribüne sollte die mittlere Sitzbankreihe zur Wahrung der Abstände und zum Durchlaufen frei bleiben
  • Es sind maximal 100 Zuschauer erlaubt unter Einhaltung oben genannter Abstandsregeln

Sporthalle Fläming-Grundschule (Illstr. / Eingang Dickhardstr.):

  • Keine Zuschauer erlaubt
  • Das Duschen ist derzeit nicht möglich

 

* Diese Daten werden von der SG OSF Berlin zum Zweck der Nachverfolgung von Infektionen mit Covid-19 und aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO) für die Dauer von vier Wochen aufbewahrt und der zuständigen Gesundheitsbehörde auf Verlangen weitergeleitet. Die zu erhebenden personenbezogenen Daten werden zu keinem anderen Zweck, insbesondere nicht zu Werbezwecken, weiterverarbeitet. Wenn die Daten nicht von der Gesundheitsbehörde angefordert werden, werden sie unverzüglich nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist vernichtet.