News

Besondere Zeiten fordern besondere Entscheidungen

von Hannah Hauswaldt

Liebe OSF-Gemeinde,

Fans, Freunde und Unterstützer,
wie oft hat man es in den letzten Wochen schon gehört: "Wir leben in besonderen Zeiten".
Viele von Euch werden es bereits wissen, dass diese besonderen Zeiten auch massive Einflüsse auf die neue Saison haben. So wurde es den Berliner Handballvereinen grundsätzlich freigestellt, ob überhaupt vor Zuschauern gespielt werden soll.
Entscheiden sich Vereine diese zulassen zu wollen, muss ein umfängliches Hygienekonzept erarbeitet, vorgestellt und eingehalten werden. Diese enthalten zumeist bedeutende Zuschauerbeschränkungen, damit auf den Tribünen ebenfalls die Abstandsregeln gewahrt werden können.

Am Wochenende werden wir unser 1. Saisonspiel auswärts beim BFC Preußen bestreiten. Wir sind sehr froh, dass der Verein sich für eine Umsetzung der Heimspiele mit Zuschauern entschieden hat.
In diesem Zusammenhang werden allerdings nur maximal 50 Zuschauer insgesamt das Spiel in der Halle verfolgen können.
Deshalb sind auch die Plätze für unsere Farben drastisch reduziert.

Auf Grund des Hygienekonzeptes in den Hallen, darf nicht gebrüllt, gepfiffen und keine Mundwerkzeuge eingesetzt werden. Deshalb werden wir als 1. Männer einen beträchtlichen Teil der Karten vorab reservieren. Teilweise für unsere 2. Männer, die uns mit Trommeln und allen möglichen erlaubten Mitteln unterstützen werden, und zusätzlich für unsere Ersatzspieler.

Diese Entscheidung ist uns mehr als schwer gefallen, da wir in jedem Fall unzähligen, langjährigen, großartigen und treuen Begleitern die Hallentür vor der Nase zuschlagen müssen.

Doch wir haben uns erkundigt, wie es für all die Anderen möglich sein wird, das Spiel zu verfolgen. Hierzu wird es, sofern keine Probleme auftreten, einen Livestream von Preußen geben, welchen wir euch zum gegebenen Zeitpunkt mitteilen werden.

Für unsere Heimspiele gelten zwar ebenfalls strenge Maßnahmen, erfreulicher Weise können wir aber mehr Zuschauer zulassen, sodass wir Euch alle dann endlich wieder in der Halle wiedersehen können.


Wir freuen uns auf Euch und Eure Unterstützung, von welchem Ort auch immer sie uns erreicht!

Euer männliches Flaggschiff

Zurück