Spielbericht
Lausitzer HC Cottbus   vs.   1. männliche A

14.09.2019

männliche A verlangt Liga Favoriten alles ab

Lausitzer HC Cottbus

Lausitzer HC Cottbus

29 - 26
SG OSF Berlin

1. männliche A

In einem Spiel auf Augenhöhe muss sich die männliche A-Jugend der SG OSF nach 60 intensiven Minuten dem LHC Cottbus ein wenig zu deutlich mit 26:29 geschlagen geben.

Nach dem soliden Saisonauftakt gegen NARVA führte die erste Auswärtsfahrt die OSF-Mannen in die Lausitz zum Liga-Favoriten LHC Cottbus. Favoriten, weil die Cottbusser Sportschüler in der letzten Saison noch in der Jugendbundesliga spielten und aufgrund der Liga-Verkleinerung sich in der regionalen Qualifikationsrunde wiederfanden. Beim Qualifikationsturnier in Schwerin im Juni belegten die Cottbusser Rang drei und hatten deshalb noch eine zweite Qualifikationschance in München, die sie aber auch knapp verpassten. Und so trifft man sich nun in der Oberliga Ostsee Spree wieder.

An diesem Qualifikationsturnier hatte ja bekanntlich auch die mA der SG OSF teilgenommen und war gegen die LHC-Jungs noch ordentlich mit 11 Toren Rückstand unter die Räder geraten. Insofern war die Favoritenrolle am Samstagabend klar verteilt, aber das sollte die OSF-Mannen nicht schrecken. Von der ersten Minute an war man präsent und es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Eine wache Abwehr provozierte Fehler der Cottbusser und so konnte man immer wieder aufschließen. Der Cottbusser Vorsprung wuchs nie über drei Tore und zum Ende der ersten Halbzeit gelang sogar eine zwei Tore Führung (14:16).

Die Führung war zwar in der zweiten Halbzeit nicht von Dauer, dennoch wurde der LHC bis zur 50. Minute in Schlagdistanz gehalten. Aber die OSF-Abwehr war nicht mehr ganz so aggressiv und vor allem im Abschluss zeigten sich jetzt kleine Konzentrationsschwächen. Das nutzten die Lausitzer konsequent aus und zogen mit einem Zwischensprint bis zur 55. Minute auf vier Tore Vorsprung davon. Es folgte zum Schluss zwar noch ein OSF-Aufbäumen, aber der Rückstand konnte nicht mehr aufgeholt werden. Der LHC gewann ein gutes Jugendhandballspiel verdient, aber einen Tick zu hoch mit 26:29 und wurde seiner Favoritenrolle auch in der Liga gerecht. Und dennoch boten die SG OSF-Jungs lange Zeit Paroli und machten die hohe Niederlage aus dem JBL-Qualifikationsturnier vergessen. Zu erwähnen sind außerdem die ersten Tore unseres Austausch-Dänen-Imports Mads. Herzlich Willkommen!

Was die beiden guten Auftritte wert sind, wird sich am kommenden Samstag zeigen, wenn der VfL Lichtenrade am Sachsendamm zu Gast ist. Wenn man sich in der oberen Hälfte der Tabelle festsetzen will, sollte man die Randberliner schlagen. Allerdings ließen sie am Wochenende aufhorchen, als sie nur denkbar knapp gegen Schwerin verloren. Zudem hatten sie sich schon in der Berliner Qualifikation für die Oberliga als zäher Gegner erwiesen.

Lausitzer HC Cottbus - SG OSF Berlin
29:26 (14:16)