Spielbericht
HV GW Werder e.V.   vs.   1. Frauen

30.11.2019

Gut gespielt -am Ende verloren...

HV GW Werder e.V.

HV GW Werder e.V.

26 - 22
SG OSF Berlin

1. Frauen

Zum Punktspiel am Samstag abend 18:00 Uhr bei GW Werder reisten wir recht optimistisch an, konnten wir doch über einen Kader von 11 Spielerinnen verfügen, nach langer Zeit wieder mit Alina Rauhut, das machte Mut.

Wir starteten aus einer guten Abwehr heraus in die Partie konnten sie lange Zeit offen halten, mussten jedoch der Heimmannschaft bis zum Halbzeitpfiif die Führung überlassen und gingen mit einem 12:12 in die Kabine.

8 Minuten  nach Wiederbeginn das 15:15 und auch nach 50 Minuten waren wir noch dran, liessen nicht locker, steckten fragwürdige Schiedsrichter-Entscheidungen weg und hatten in der 54. Spielminute mit dem 21:20 noch alle Chancen, das Spiel zu drehen. Ein Lauf von 3 Toren des Heimteams warf uns zurück, 24:21, Madeleine Kern konnte noch verkürzen 24:22.
Coach Volker W. nahm den Torwart heraus, brachte eine 7. Feldspielerin, doch drei Fehlpässe in Folge ermöglichten Werder schnelle Gegenangriffe ,die zu leichten Toren führten und schließlich zum Endstand von 26:22. Sehr schade.
Eine unglückliche Niederlage, die enttäuschend war, hatten wir doch genügend Möglichkeiten, ein besseres Ergebnis zu erzielen.

Das Team:  Ilka Wiesner 8 (7/7), Alina Rauhut 3, Kathrin Höhne 2, Carolina Wodetzki 2, Lillian Rickermann 3, Marlene Rühling, Madeleine Kern 2,
Livia Pate, Ann-Kathrin Rehmer 2, im Tor Marei Schmidt und Jenny Enderle

Am kommenden Samstag haben wir den Ortsnachbarn BFC Preussen zu Gast, gespielt wird in der Sporthalle in der Pallasstrasse 15,
Anwurf ist um 18:30 Uhr.
Wir hoffen auf eine volle Tribüne und werden alles geben, um ein positives Ergebnis zu erzielen.

HV GW Werder e.V. - SG OSF Berlin
26:22 (12:12)