Spielbericht
1. Frauen   vs.   BFC Preussen

07.12.2019

Wichtiger Punkt gegen den Ortsnachbarn....

SG OSF Berlin

1. Frauen

23 - 23
BFC Preussen

BFC Preussen

Aufgrund einer besseren 2. Halbzeit ( 13:10 ) konnten wir das Manko von Halbzeit 1 (10:13 ) ausgleichen, zu mehr hat die Zeit leider nicht gereicht.
Mit einer ähnlichen Spielphilosophie wie am letzten Wochenende in Werder, da ging das Spiel noch verloren und einer ausgezeichneten Einstellung gingen wir in das heutige Spiel gegen den Ortsnachbarn BFC Preussen, seit diesem Spieltag auch Tabellen-Nachbar, Preussen Platz 8, OSF Platz 9.
Gegenüber der letzten Woche um einen Platz verbessert.

Mussten wir aufgrund mangelnder Chancenverwertung und Schwächen in der Abwehr in der Anfangsphase des Spiels noch einem Rückstand hinterher laufen, 1:3, 3:7, Minute 10:28, legten wir an Tempo und Genauigkeit zu und konnten mit einer kleinen Serie in der 20. Minute den Ausgleich zum 7:7 erzielen. Leider riss dann der Faden und der Gast bekam das Spiel wieder besser in den Griff, kam über 8:11 und 9:12 zum Pausenstand von 10:13.
Ärgerlich, doch noch längst keine Entscheidung.

 5 Minuten nach Wiederanpfiff der Ausgleich für uns durch einen von Ilka W. verwandelten Strafwurf, 13:13.
Danach Führungstreffer von der aufopferungsvoll kämpfenden Lilli R. , auch das 16:14 fiel durch ihren energischen Einsatz

Unterstützt durch 5 Treffer von Madeleine K. in der 2. Spielhälfte stand es nach 40 Minuten 17:15.
Alle Spielerinnen brachten sich voll ein, konnten jedoch nicht verhindern, dass in Minute 50 der Ausgleich fiel 19:19.

Preussen nutzte die nächsten Möglichkeiten, ging 19:21 in Führung, ehe Suse R. durch verwandelten 7m ausglich, 21:21.
Das Spiel war an Spannung nicht zu überbieten, die Tribüne unterstützte lautstark das Geschehen, die Schlussphase verlief dramatisch, 21:22, erneuter Ausgleich durch 7m für unser Team, 22:22, Führungstreffer Preussen 22:23  bei "56:56" ,Auszeit durch Coach Waffenschmidt "57:52", Ilka W. nutzte mit energischem Einsatz ihre Chance und erzielte bei "59:17" den umjubelten und verdienten Ausgleich zum 23:23.

Schade, dass die Schiedsrichter das gute Niveau der Spielerinnen nicht erreichten und durch so manche Entscheidung den Unmut von beiden Mannschaften und der Tribüne hervor riefen.

Unser Team: Ilka Wiesner 5 ( 3/5 ), Alina Labenski, Kathrin Höhne 1, Carolina Wodetzki 1, Lillian Rickermann 3, Marlene Frühling,
                   Susanne Rutschow 6 ( 3/4 ), Madeleine Kern 5, Livia Pate, Denise Hoffmann 2, im Tor Marei Schmidt und Jenny Enderle.

Die nächste schwere Aufgabe führt uns am Samstag 14.12. nach Rostock, der Bus fährt um 11:00 Uhr von der Sporthalle Schöneberg ab.

 

SG OSF Berlin - BFC Preussen
23:23 (10:13)