Spielbericht
Rostocker Handball Club   vs.   1. Frauen

14.12.2019

Mit leeren Händen zurück von der Ostsee....

Rostocker Handball Club

Rostocker Handball Club

34 - 22
SG OSF Berlin

1. Frauen

Pünktlich und in guter Stimmung traten wir um 11:00 Uhr am Samstag mit einem komfortablen Bus die Fahrt ins entfernte Rostock an, um mit einem achtbaren Ergebnis wieder nach Berlin zu fahren.
Das unfreundliche Reisewetter ( Dauerregen ) konnte die Zuversicht nicht trüben, der Einstimmungs - Spaziergang in den Rostocker Fischereihafen in der Nähe der Fiete-Reder-Sporthalle (eine ehemalige Fisch-Auktionshalle) konnte in einer Regenpause statt finden, soweit also alles normal.

Anpfiff in der mässig gefüllten Halle um 17:00 Uhr, guter Start für uns mit dem 0:1 nach 2 Minuten, 0:2 nach 3 Minuten, so konnte es weiter gehen.
Da hatte allerdings Rostock etwas dagegen, glich zum 2:2 in der 5 Minute aus und ging 20 Sekunden später mit 3:2 in Führung um diese in der Folge kontinuierlich auszubauen, über 5:2, 9:5, beim 11:8 waren wir noch auf Schlagdistanz, auch in der 25. Minute beim 14:11, doch zur Halbzeit stand dann ein 18:12 auf der Anzeigetafel.
Mit etlichen liegen gelassenen Torchancen und Abstimmungsproblemen in der Abwehr spielten wir der Heimmannschaft in die Karten.

Nach der Halbzeitpause setzten die gut ausgebildeten, jungen Rostockerinnen ihr diszipliniertes Spiel fort , alle Spielerinnen trugen sich in die Torschützenliste ein während unser Motor immer mehr unrund lief. Zur Mitte der 2. Spielhälfte stand es 25:17, nach 52 Minuten 26:21, danach hatten wir keinen Zugriff mehr auf das Geschehen, Rostock erhöhte auf 34:21 ohne Gegentreffer , ehe Ilka W. in der letzten Spielminute mit einem verwandelten 7m-Wurf das Endergebnis auf 34:22 stellte.
Wir hatten an diesem Tag nur wenig Möglichkeiten, zählbares aus dem Norden mit zu nehmen. Wenn das Spiel aus den Köpfen ist, was über die Weihnachtstage gelingen sollte, wartet am 11.01.2020 der Tabellenführer Pfeffersport auf uns.

Unser Team heute:
Ilka Wiesner 5 (5/5), Alina Rauhut 3, Alina Labenski, Kathrin Höhne 3, Carolina Wodetzkis, Lillian Rickermann 4, Marlene Rühling 1, Madeleine Kern 5, Livia Pate, Ann-Kathrin Rehmer 1, im Tor  Marei Schmidt, Jenny Enderle.
Mit auf der Bank, jedoch noch nicht eingesetzt Josefine Gorka, Carolin Mellack und als "Offizielle" Franziska Rehmer.

 

 

 

Rostocker Handball Club - SG OSF Berlin
34:22 (18:12)