Spielbericht
4. Männer   vs.   KSV AJAX-NEPTUN

12.01.2020

Eine neue Runde, eine neue Runde

SG OSF Berlin

4. Männer

30 - 25
KSV AJAX-NEPTUN

KSV AJAX-NEPTUN

Pokal war ja auch noch, die Beschäftigungstherapie für die zahlreichen spielfreien Wochenenden der alten Herren, die in diesem Wettbewerb ja ganz inkognito als vierte Männer antreten.

Na gut, alte Herren stimmt in diesem Fall nicht 100%ig, zumindest Jungspund Schnabel konnte man nach dem Ligaspiel tags zuvor auch noch rekrutieren, offenbar war er noch nicht ganz ausgelastet.

Der Gegner war entgegen seinen Ansagen mit doch ziemlich voller Kapelle da, machte beim Aufwärmen aber nicht den motiviertesten Eindruck. Schwer aber auch, den zu erwecken, wenn auf der Gegenseite ein aufgedrehter Ritze durch die Gegend schreit und sich einläuft wie in den guten alten Zeiten bei den 1. Männern.

Wie auch immer: Nach dem Vorgeplänkel ging es dann gleich zur Sache. Böttcher überzeugte offenbar innerhalb der ersten paar Spielminuten dermaßen, dass er sich nach drei Minuten direkt in der Manndeckung wiederfand. Gleiches blühte kurze Zeit später Sportskamerad Schnabel. Die Räume in der Deckung wurden dadurch allerdings durchaus etwas größer, was den etwas hüftsteifen Südostberlinern eigentlich nicht richtig lag.

In jedem Fall durften sich die agilen Gentlemen so nach Lust und Laune austoben und stabilisierten sich nach der Hereinnahme von Herrn Schnabel auch defensiv.

Kurz vor der Halbzeit roch es schon nach gegessenem Butterbrot, als auf der Anzeigetafel auf einmal 17:10 stand. Gentlemen-like ermöglichte man den Gästen aber noch einen 3:0 Lauf, sodass bei einer 4-Tore-Pausenführung wie man so schön sagt “noch alles drin war”.

Wäre es auch gewesen, wenn die Gäste die Schwächephase der alten Herren zu Beginn der zweiten Halbzeit ausgenutzt hätten. Da hatte plötzlich jeder Lust, den Ball mal ordentlich aufs Tor oder wahlweise ins Seitenaus zu knallen. Zum Glück werden technische Fehler nicht mitgeschrieben, sonst hätte man auch A3 Zettel damit befüllen können.

Näher als auf 18:15 konnten die Gäste aber nicht mehr aufschließen, in der Folge stabilisierten sich die alten Säcke wieder und setzten sich analog zur ersten Hälfte auf 30:21 kurz vor Ende ab. Dabei konnte jeder seinen Part dazu beitragen, und wenn nichts mehr half, gab es eben einen Doppelblock für Air Schnabel.

Ergebniskosmetik wurde schlussendlich auch gestattet, aber nur, weil das Wochenende schon zu Ende war.

Noch eine Runde bis Final Four. Vielleicht erwischen wir ja die 2. Männer, dann wäre das HKS quasi schon gebucht!

Ein Dank am Ende auch noch an die zahlreich zu später Stunde erschienenen Zuschauer!

Die Gentlemen spielten mit:

Im Tor: Ritze, Stefan

Auf der Platte: Böttcher (6), Piepovic (5), Günther (2), Mimi, Tommy, Mr Dorian Schnabel (5), Jörg R. (6/2, davon ein Dreher), Mario, Shorty (1), Benni (1), Cromm (4), Don Witti (0 Tore, aber unfassbare Eleganz)

SG OSF Berlin IV - KSV AJAX-NEPTUN
30:25 (17:13)