Spielbericht
1. Männer   vs.   Grünheider SV

04.09.2021

Erfolgreicher Saisonauftakt des männlichen Flaggschiffs

SG OSF Berlin

1. Männer

25 - 20
Grünheider SV

Grünheider SV

Nach fast 11 Monaten Corona Zwangspause war die Vorfreude auf den Saisonauftakt vor Zuschauern (!) an diesem Samstag selbstverständlich wahnsinnig groß. Mit dem Grünheider SV war ein alt alter Bekannter in unserem Wohnzimmer, dem Sachsendamm, zu Besuch, der sicherlich ein harter Gegner im Kampf um den Einzug in die Meisterrunde sein wird. Letzte Woche hatte man sich noch beim Mineralquellen-Cup in Bad Liebenwerda zum Abschluss der Vorbereitung ein elektrisierendes und enges Spiel geliefert, dass das männliche Flaggschiff vom OSF am Ende knapp mit 16:15 für sich entscheiden konnte. Man war also gewarnt. Zumal mit Justus Neeb, ein Garant des 16:15 Erfolgs aus der Vorwoche, aus privaten Gründen nicht zur Verfügung stand. Nach wechselnden Leistungen im Laufe der Vorbereitung in der sich der OSF in unterschiedlicher Besetzung mal konzentriert und kämpferisch, aber auch das ein oder andere Mal fahrig und ideenlos präsentierte, wollte man aus einer starken 6:0 Abwehr heraus das Spiel gegen Grünheide von der ersten Minute an dominieren. Dies gelang sehr gut und so konnte das männliche Flaggschiff vom OSF am Ende verdient mit 25:20 den erfolgreichen Saisonauftakt feiern.

Der OSF startete in die neue Oberliga Saison mit seiner etablierten 6:0 Abwehr und machte es den Gästen aus Grünheide von der ersten Minute sehr schwer einen Treffer zu erzielen. Im Angriff sorgte zu Beginn der Partie ein glänzend aufgelegter Jonas Pate für Tore, sodass sich der OSF schnell einen kleinen Vorsprung herausarbeiten konnte (6:3 nach 10 Minuten). Der OSF schaffte es weiterhin in der Abwehr konzentriert zu arbeiten während Grünheide wenige Ideen hatte die glänzend aufgelegte OSF Abwehr auszuhebeln. Konsequenter Weise konnte sich der OSF so Stück für Stück auf 10:4 absetzen (17. Minute). Nun folgte jedoch eine kurze unkonzentrierte Phase der Heimmannschaft, die Grünheide sofort für sich zu nutzen wusste und den Rückstand auf 11:8 verkürzte (23. Minute). Der Rest der ersten Halbzeit war anschließend ausgeglichen, sodass der OSF mit einem 3 Tore Vorsprung 14:11 in die Halbzeitpause ging.

Nach dem Seitenwechsel knüpfte der OSF an seine starke Abwehrleistung aus dem ersten Spielabschnitt an und mit einem glänzend aufgelegtem Lewin Harries im Tor gelang es den Grünheider SV bis zur 44. Minute bei 2 Toren in Halbzeit zwei zu halten, während man sich selbst auf 19:13 absetzen konnte. Als Grünheide in den letzten 10 Minuten des Spiels auf eine offensive Abwehr mit doppelter Manndeckung umstellte, bekam der OSF jedoch noch einmal kurz Probleme und der Vorsprung schmolz binnen kurzer Zeit auf 2 Tore 22:20 (57. Minute). Es folgte eine eigene Auszeit und eine taktische Korrektur für die letzten 3 Spielminuten, die sich sofort bezahlt machte. So konnte der OSF noch 3 Tore nachlegen und fuhr am Ende einen verdienten 25:20 Sieg ein.

Bis auf jeweils eine kleine Schwächephase gegen Ende jeder Halbzeit zeigte der OSF eine konzentrierte Leistung und eine gute Frühform. Auf dieser Leistung lässt sich aufbauen, sie muss allerdings jede Woche konstant auf die Platte gebracht werden. Nächste Woche Sonntag (12.09.) geht weiter mit dem ersten Auswärtsspiel der Saison beim HC Spreewald (Anpfiff 16:00). Der Aufsteiger verlor einen Oberliga Saisonauftakt knapp mit 2 Toren gegen den zweiten Aufsteiger die TSG Lübbenau 63 mit 28:26. Trotzdem sollte der OSF den Gegner auf keinen Fall unterschätzen! In dieser Saison, mit am Ende mindestens 6 Absteigern und der Teilung in Nord- und Süd Staffel, darf man sich zu keinem Zeitpunkt ein unkonzentriertes Spiel leisten. Wir drücken die Daumen und hoffen auf die ersten 2 Auswärtspunkte der Saison!

An dieser Stelle noch ein großes Dankeschön an alle Zuschauer und Fans für die großartige Unterstützung in der Halle und auch zu Hause am Live-Stream. An die Interimshallensprecher Zippi und Livia geht natürlich auch ein herzlichste Dank raus! Die aktuelle Situation erschwert leider das zahlreiche Erscheinen und Anfeuern vor Ort. Wir wissen dennoch um eure grandiose Unterstützung, auch wenn sie aktuell teilweise aus dem heimischen Wohnzimmer kommt und nicht immer von der Tribüne vor Ort.

Bis dahin!

Es spielten: Jonas Pate (8/4), Philipp Cromm (3/1), Robert Kohrs (3/1), Mattheo Werth, Tizian Stark (4), Calvin Rygliszyn (1), Maximilian von Rumohr (1), Jonas Beer (2), Till Bartels (3), Philipp Wieschollek (1), Ole Rosenbusch, Magnus Haak, Karl Lederer (1.-30.), Lewin Harries (31.-60.).

SG OSF Berlin - Grünheider SV
25:20 (14:11)